Slider

Tschüss Bezirksklasse

Tschüss Bezirksklasse – Bezirksliga, wir kommen!

>> Wir haben es geschafft – Wir steigen auf << Am Ende der Saison wurden wir knapp hinter Siegen zweiter in der Tabelle und mussten in die Relegation. Hier hießen unsere Gegner Freier Grund aus Neunkirchen und DJK Neubrück aus der Nähe von Köln. Der Spielplan meinte es gut mit uns und wir mussten im ersten Spiel nach Neunkirchen. Die kleine Grundschulturnhalle sollte zu einem Hexenkessel werden. Bei gefühlten 35 c° floss schon beim Einspielen der Schweiß in Strömen. Viele Eltern, Bekannte und Freunde waren mit uns gereist und hofften auf ein spannendes Spiel. Sie sollten nicht enttäuscht werden. Wir kamen gut in den ersten Satz und konnten uns einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Man konnte schon bei den ersten Ballwechseln merken, unser Team war bereit und wollte die Saison krönen. Es wurde gehechtet, gebissen und gekratzt. Trotz guter Aufschläge des Gegners kam der erste Pass und unserer Zuspieler konnte die Angreifer füttern. Fast alles gelang, unser Block (in der Saison nicht der dichteste) stand wie eine Wand. Maria und Tessi hatten ihre Hände an fast allen Angriffen des Gegners und kam doch mal einer durch, stand die 2. Reihe da und konnte den Ball kontrollieren. Hochverdient ging der erste Satz mit 25:18 an uns. Genauso ging es nach dem Seitenwechsel weiter, Punkt für Punkt konnten wir uns absetzen und Freier Grund fing an zu verzweifeln. Mit unserem sehr variablen Spiel kamen sie nicht zurecht. Mal wurde geschmettert, mal kurz gesetzt und auch die hinteren Ecken wurden nicht vergessen. Die Zuschauer sahen ein tolles Spiel und unterstützten beide Mannschaften lautstark. Mit einem guten Aufschlag konnte Kathi den 2. Satz mit 25:17 beenden. In Satz 3 hatte Freier Grund den besseren Start und konnte sich mit 11:6 etwas absetzen. Jetzt wurde unser Team von den Zuschauern gepusht und konnte sich Punkt um Punkt wieder ran kämpfen. Über 15:15 ging es in die heiße Phase des Satzes. Mit 5 fast direkten Aufschlagpunkten von Geburtstagskind Lea kippte das Spiel zu unseren Gunsten, Freier Grund konnte nicht mehr zulegen und Tabi brachte die (halbe) Halle zum jubeln. 25:19 für uns und 3 Punkte in der Relegation. Gefeiert wurde der Sieg mit 2 Flaschen Sekt unter der Dusche und bei einer Nachbesprechung des Spiels im „Früh“ mit einem großen Faß Kölsch auf dem Tisch. Um 1 Uhr Morgens war das Spiel aufgearbeitet und das gesamte Team konnte mit einem Dauergrinsen ins Bett gehen. Im zweiten Spiel konnte Freier Grund das Kölner Team knapp mit 3:2 besiegen. Also mussten wir im letzten Spiel mind. 2 Sätze gewinnen um aufzusteigen. Am Sonntag kamen die Kölner nach Kredenbach. Hier sollte sich entscheiden wer in die Bezirksliga darf. Durch das Ergebnis vom Vortag waren wir gewarnt und wollten von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen. Mit derselben Startaufstellung wir im Spiel 1 ging es los. Schnell wurde klar, dass wir das bessere Team waren. Unseren Heimvorteil nutzend, konnten wir die Sätze 1 und 2 gewinnen und hatten den Aufstieg damit perfekt gemacht. Wir wollten aber unseren Zuschauern einen weiteren Sieg schenken und auch den 3. Satz gewinnen. Mit 25:16, 25:20 und 25:19 machten wir den Sack zu und vollendeten unsere perfekte Relegation.

Vielen Dank an alle Eltern, Fans und Freunde, die uns durch die gesamte Saison unterstützt und begleitet haben.
Jetzt beginnt das Abenteuer Bezirksliga.
Wir hoffen, ihr bleibt uns treu.
GO TIGERS

Tschüss Bezirksklasse