Slider

13. Spieltag 2017/18

13. Spieltag
Gegner : VC Freudenberg 2

Mit einem Kader von nur 7 Damen reisten wir nach Olpe.
Nach einem schönen Geburtstagslied mit Bescherung für den Coach wollte das Team ihm auch noch die 3 Punkte schenken.
Freudenberg überraschte mit neuen Einspieltrikots, auf denen doch wirklich die „grob unsportliche“ Bezeichnung „Freudenberger Beautys“ steht .

1. Satz
Wir waren sofort gut im Spiel und konnten uns locker einen Vorsprung erspielen.
Unser Aufschlag kam druckvoll und unsere Zuspielerinnen Kathi und Kim hatten dank unserer guten Annahme keine Probleme die Angreiferinnen zu bedienen. Über 13:5 und 17:9 konnten wir den Satz mit 25:11 für uns entscheiden.

2. Satz
Mit der gleichen Aufstellung begannen wir den 2. Satz. Bis zum 7:7 verlief der Satz ausgeglichen, aber es war zu erkennen, das Freudenberg mit mehr Biss im Spiel war. Wir hatten auf einmal keinen Druck mehr im Angriff und die „Beautys“ konnten sich mit 19:15 etwas absetzen. Jetzt war Kampf gefordert und unser Team kämpfte. Tabi setzte in die hinteren Ecken und Maria sammelte noch ein paar Blockpunkte. Über 19:19 und 21:21 ging es ins Satzfinale. Mit 4 starken Aufschlägen von Tessi und guter Abwehrarbeit von Pia und Kim konnten wir den Satz mit 25:21 gewinnen.

3. Satz
Jetzt mit Hamsterbacke Lea als Zuspielerin. Diesmal hatte die „Beautys“ aber den besseren Start und konnten sich schnell mit 15:8 absetzen. Unsere Annahme wackelte und wir konnten wie schon in Satz 2 keinen Druck aufbauen. Wir kämpften uns auf 21:17 wieder heran aber die „Hübschen“ konnten diesmal den Sack zu machen und gewannen den Satz mit 25:18. Der Geburtstagskuchen musste also noch etwas warten .

4. Satz
Wir wollten von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen Nach einer 2:0 Führung für Freudenberg konnten wir unser Spiel wieder stabilisieren und konnten uns etwas absetzen. Pia setzte die Bälle schön in die Löcher der gegnerischen Abwehr und unsere Mitte sorgte für rote Unterarme der „Beautys. Die Lockerheit war wieder da und Lea versuchte sich auch im „kurz setzen“. Über 11:8 und 21:15 kamen wir dem Kuchen immer näher. Freudenberg kämpfte, konnte uns aber nicht mehr wirklich nervös machen. Mir 25:18 konnten wir den Satz und damit das Spiel gewinnen.

Ein Kompliment und Dankeschön vom Trainer ans Team. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit und flexiblen Spielerinnen ( Kathi !!) bleibt unser Ziel weiter erreichbar und der Spaß kommt auch nicht zu kurz.

Das Team: Kim, Kathi, Maria, Pia, Tabi, Tessi, Katta und Hamsterbacke Lea

Weiter geht es nächste Woche gegen Dresselndorf.
GO TIGERS